Stadtrundgang "Alte Hansestadt Lemgo"

Hansa Teutonica - Die Deutsche Hanse

Die Deutsche Hanse – Hansa Teutonica – war ein Bündnis von Kaufleuten, das unabhängig von Landesgrenzen fast ein halbes Jahrtausend das Gebiet von Island bis Venedig, von Brügge bis Russland prägte. Damals bildete sie eine Art “europäische” Supermacht, die eine bis dahin nie dagewesene Art der Globalisierung verkörperte. Zu den glanzvollsten Zeiten der Hanse gehörten diesem Bündnis mehr als 200 Städte an. Die Hansekaufleute versorgten fast ganz Mitteleuropa mit Waren aus der damals bekannten Welt. Ihr Erfolgsmodell lag in dem Verdienst bei jedem Handel oder Warenumschlag. Der gemeinsame Schutz der Transportwege, einer der Grundgedanken des Verbundes, verband die Kaufleute der Hanse.

Auch wenn Lemgo keine solch herausragende Rolle inne hatte wie z.B. Lübeck oder Soest, so schloss sich Lemgo schon früh diesem Netzwerk an und war bis zuletzt Bestandteil des Hanseverbundes. Die Handelsbeziehungen der Lemgoer Kaufleute, die im regionalen Handel gemeinsam mit den Städten Herford und Bielefeld insbesondere Handel mit Tüchern, Garnen und Leinen trieben, reichten bis nach Skandinavien, Russland und Flandern. Dass Lemgo zu den wohlhabenden Städten im Verbund der Deutschen Hanse gehörte, ist auch nach mehr als 500 Jahren an vielen prächtigen Bauwerken aus dieser Zeit deutlich erkennbar.

Entdecken Sie die bedeutenden Sehenswürdigkeiten Lemgos bei einem Stadtrundgang.