Tag des offenen Denkmals® in Lemgo

Virtuelle Themenrundgänge

Seit 1993 findet alljährlich am zweiten Sonntag im September der Tag des offenen Denkmals® statt. Neu ist in diesem Jahr das Format. Der Tag des offenen Denkmals® 2020 wird digital. Denkmäler können nun weit über die nähere Umgebung hinaus virtuell besichtigt werden.

Mit dem Ziel der Digitalisierung und Virtualisierung wurde stadtrundgang-lemgo.de vor mehr als drei Jahren gestartet. Gerne präsentieren wir zusammen mit Lemgoer Stadtführerinnen und Stadtführern spannende Einblicke und Geschichten zu bekannten Lemgoer Sehenswürdigkeiten.

Begeben Sie sich auf einen virtuellen Rundgang mit Stadtführerin Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn ins Hexenbürgermeisterhaus, einem der Städtischen Museen in Lemgo.
Das Haus mitten im historischen Stadtkern, in der Breiten Straße, ist eines der bedeutendsten und sicher auch eines der schönsten Baudenkmäler städtischer Architektur der Renaissance im Weserraum. Beim Rundgang durch die Ausstellung gewinnen Sie spannende Eindrücke aus der bewegten Vergangenheit der Alten Hansestadt Lemgo. Erfahren Sie mehr zur Stadtgeschichte, zu über 700 Jahre alten Exponaten, zur Hexenverfolgung und zum berühmten Asien-Forscher Engelbert Kämpfer. Entdecken Sie virtuell das Haus und, die Ausstellung und seinen wunderschönen Garten.

Begeben Sie sich mit dem Stadtführer Werner Kuloge auf eine kleine virtuelle Themenführung zur Geschichte des Denkmals CVJM-Haus (Neue Straße 4) in der schönen Alten Hansestadt Lemgo. Erfahren Sie die Geschichte eines 700 Jahre alten Steinreliefs (Agnus Dei) und seiner Verwendung in mehreren Gebäuden über die Jahrhunderte. Es werden auch thematische Ausstellungsstücke im Lemgoer Museum Hexenbürgermeisterhaus gezeigt.

Begeben Sie sich mit dem Stadtführer Werner Kuloge auf eine kleine virtuelle Themenführung zum Denkmal Mittelstraße 56 in der schönen Alten Hansestadt Lemgo.
Haus Wehrmann, der vermutlich älteste Profanbau des Lipperlandes aus dem 13. Jhdt.

Begeben Sie sich mit der Stadtführerin Liesel Kochsiek-Jakobfeuerborn auf einen virtuellen Stadtrundgang zum Jüdischen Leben in Lemgo. Entdecken Sie viele Stationen in der Alten Hansestadt Lemgo, an denen die Geschichte sichtbar wird. Stationen sind unter anderem die Erinnerungs- und Gedenkstätte Museum Frenkel-Haus, Stolpersteine, der Alte Jüdische Friedhof am Lemgoer Wall, das Mahnmal Synagoge, und eine durch die Steinmetz- und Steinbildhauermeisterin Carolin Engels geschaffene Gedenkstele an Frau Karla Raveh.
Insbesondere am Beispiel der Familie Frenkel / Raveh kann man durch die zahlreichen überlieferten Dokumente und Bilder und durch die Zeitzeugen-Erzählungen der Lemgoer Ehrenbürgerin Karla Raveh die Geschichte der Familie verfolgen.

Stadtrundgang Lemgo - eine Stadtführung per Smartphone

Entdecken Sie Lemgo aus neuen Perspektiven!


Tauchen Sie ein in Geschichte, Kultur und Handel der Alten Hansestadt Lemgo und begeben sich auf eine spannende Zeitreise in 500 Jahre Stadtgeschichte zur Zeit der Deutschen Hanse.

Entdecken Sie bei einem Stadtrundgang kleine Gassen der Alt- und Neustadt, zahlreiche historische Gebäude aber auch versteckten Stadtansichten.

Liebevoll gepflegte Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert vermitteln einen Eindruck von Handel, Baukunst und dem Leben vergangener Epochen. Zu einem Moment der Ruhe und Beschaulichkeit laden die beiden großen Lemgoer Kirchen St. Nicolai und St. Marien ein.

Begeben Sie sich auf eine Multimediale Stadtführung!


Mit diesem multimedialen Stadtrundgang können Sie sich jederzeit und ganz individuell per Smartphone durch Lemgo führen lassen.

Als Grundlage Ihrer persönlichen Entdeckungstour entlang der knapp 20 Sehenswürdigkeiten dient ein Stadtplan zur Orientierung. Vor Ort erfahren Sie nach einer kurzen Einleitung in 1 – 2 minütigen Audio-Episoden Faszinierendes über Geschichte, Handel und die Stadt.

Wünschen Sie einen weiteren Komfort, aktivieren Sie GPS auf Ihrem Smartphone und sehen jederzeit Ihren aktuellen Standort auf der Karte. Auf der Karte finden Sie auch einen Routenvorschlag, dem Sie folgen können – oder Sie steuern die Sehenswürdigkeiten nach Lust und Laune an.

Stadtführung

Auf eigene Faust

Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust und planen Ihre eigene Städtereise!

ganz individuell

Planen Sie Ihre Stadtführung ganz individuell und bestimmen Sie die Ziele und Ihr Tempo!

zeitlich flexibel

Profitieren Sie von der zeitlichen Flexibilität und starten Sie, wann immer Sie es wünschen!

direkt online

Erleben Sie diese Audiotour ganz ohne Installation einer Smartphone-App – direkt online!

Sehenswürdigkeiten in Lemgo

Diese Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei der Stadtführung per Smartphone. Um den Stadtrundgang direkt zu starten, klicken Sie "Stadtrundgang starten".

Stadtrundgang starten

So einfach geht es!

Lemgo Stadtführung Schritt 1

In Lemgo angekommen, öffnen Sie mit Ihrem Smartphone diese Webseite.

Lemgo Stadtführung Schritt 2

Klicken Sie auf die Übersichtskarte der Sehenswürdigkeiten.

Lemgo Stadtführung Schritt 3

Auf der Karte starten Sie Ihre Standardortbestimmung via GPS.

Lemgo Stadtführung Schritt 4

Lassen Sie sich via GPS und Ihrer aktuellen Standortanzeige auf der Karte zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten geleiten.

Lemgo Stadtführung Schritt 5

Vor Ort öffnen Sie durch einen Klick auf das Symbol der Sehenswürdigkeit die zugehörige Seite mit weitergehenden Informationen.

Lemgo Stadtführung Schritt 6

Erfahren Sie Wissenswertes und Spannendes aus 500 Jahren Lemgoer Stadtgeschichte.

Los geht es!

Klicken Sie auf "Stadtrundgang startem", um mit Ihrer Stadtführung zu beginnen.

Haben Sie noch Fragen?

Hier finden Sie einige weitere Informationen.

Fragen und Antworten

Start und Anfahrt

Auf die Informationen des Stadtrundgangs können Sie an jeder Sehenswürdigkeit zugreifen. Ein Routenvorschlag ist in der Karte Stadtrundgang hinterlegt: starten Sie südlich nahe dem Langenbrücker Tor, folgen der Breiten Straße Richtung Nord Richtung, über den Ausblick auf die Stadtmauer gehen Sie virtuell durch das Ostertor im Osten der Mittelstraße und folgen dieser Richtung Marktplatz.
Parkmöglichkeiten finden Sie auf dem Parkplatz Süd (Langenbrücker Tor) – kostenpflichtig – oder auf dem 5 Minuten fußläufig entfernten kostenfreien Parkplatz Regenstor.
Natürlich können Sie sich den Stadtrundgang auch individuell gestalten. Je nach Interesse an den verschiedenen Stopps nehmen Sie sich 1 – 2 Stunden Zeit.
Möchten Sie sich ausgiebiger an einzelnen Sehenswürdigkeiten informieren, lässt sich der Rundgang auch auf bis zu 2 – 3 Stunden ausdehnen. Gerade bei schönem Wetter planen Sie auf jeden Fall eine Pause auf dem Marktplatz ein und genießen das besondere mittelalterliche Flair.